CONSTRATA
Ingenieur-Gesellschaft mbH
Oberntorwall 16-18
D-33602 Bielefeld

t +49 (0)521 40075 - 0
f +49 (0)521 40075 - 10
info@constrata.de
Neueröffnung des generalsanierten Stadtbades

Ende Juli ist in Dormagen am Standort des rückgebauten Hallenbades an der Robert-Koch-Straße das neue Stadtbad „Sammys“ eröffnet worden.

Der Badebereich ist für Sportschwimmer, Nichtschwimmer und Eltern mit Kindern ausgelegt. Das Sportbecken ist mit acht Bahnen à 25 Metern Länge und einer Wassertiefe von 1,80 m bis 3,80 m DSV-zertifiziert für Schwimmwettkämpfe bis Kategorie D und weist darüber hinaus eine Sprunganlage mit 1-Meter-Brett und 3-Meter-Plattform sowie einem Seiteneinstieg auf. Zusätzlich gibt es ein 16,66 x 10,00 m großes Variobecken, das als Lehrschwimmbecken und dank des vollflächigen Hubbodens für zahlreiche Kursangebote genutzt werden kann. Der große Kleinkindbereich punktet mit großzügigen Verweilflächen, unterschiedlichen Wassertiefen und kindgerechten Wasserattraktionen.

Die planerische und bauliche Umsetzung des Projektes ab der HOAI-Leistungsphase 4 lag bei dem Totalübernehmer Depenbrock Systembau GmbH & Co. KG, Bielefeld, der das Gebäude nach umfangreicher planerischer Optimierung des Entwurfes des Generalplaners Krieger Architekten Ingenieure, Velbert (HOAI-Leistungsphasen 2-4) schlüsselfertig umgesetzt hat.

Neben der technischen Beratung und Begleitung sämtlicher VOF- und VOB-Vergabeverfahren war CONSTRATA für die kompletten Grundleistungen der Projektsteuerung in den Phasen 1-5 gem. AHO verantwortlich und so maßgeblich daran beteiligt, dass das Hallenbad bei voller Erfüllung der bauherrenseitigen Raum-, Funktions- und Qualitätsvorgaben nicht nur ca. 4 Monate vor dem vorgegebenen Termin eröffnen konnte sondern zudem auch die ursprüngliche Budgetvorgabe unterschritten werden konnte.